Suche
  • sarah

Bewegung ist von unschätzbarem Wert



Die Vorstellung, dass ich im Alter noch Ausflüge mit meinen Enkelkindern machen kann, mit ihnen rumtollen und ihnen die Welt zeigen kann (natürlich falls ich jemals welche haben werde ;-)), mich mit Freunden zu einem Spaziergang oder einem Kartenspeil treffen, oder auch ganz simpel meine Einkäufe selbst erledigen kann, ist für mich eine schöne Vorstellung.


Um dies so zu erleben, bedarf es schon in jungen Jahren achtsamen Umgang mit unserem Körper. Oder vielleicht auch einfach etwas Glück ;-). Naja, ich möchte es nicht darauf ankommen lassen…

Neben einer ausgewogenen Ernährung ist die Bewegung im Alltag, sowie sportliche Betätigung von sehr grosser Bedeutung für unsere Gesundheit. Durch richtig dosierte Bewegung im Alltag und sportlicher Betätigung, können wir dem Alterungsprozess entgegenwirken. Wir halten uns sowohl körperlich als auch geistig jung.

Was bewirkt Bewegung:


o kräftigt den gesamten Körper, Muskulatur, Knochen, Sehnen, Bänder und die Gelenke werden elastischer und belastbarer

o Herzmuskulatur wird gestärkt, Durchblutung wird verbessert, Positive Auswirkung auf das gesamte Herz-Kreislauf-System

o Blutzucker wird reguliert, Insulinempfindlichkeit wird gesteigert (Prävention für Diabetes Typ 2)

o Aktiviert den Stoffwechsel, Grundumsatz (Kalorienverbrauch) wird gesteigert, Abfallprodukte werden schneller aus dem Körper ausgeschieden

o Hilft Stress abzubauen durch Ausschüttung von Hormonen

o Macht glücklich durch Ausschüttung von Endorphinen

o Stärkt und aktiviert das Immunsystem

o Verbessert die Schlafqualität

o Steigert die geistige Leistungsfähigkeit, Gehirn wird besser durchblutet und mit Sauerstoff versorgt


Ihr seht, Bewegung hat so viele positive Effekte auf unseren Körper und unser Wohlbefinden, jede Bewegung ist besser als keine Bewegung ;-).


Wie kannst du das ganze aber ganz einfach umsetzen? Gehe es Schritt für Schritt an, beginne z.B. mit einem 30minütigen, zügigen Spaziergang. In 30 Minuten schaffst du schon ca. 5000 Schritte, das ist die Hälfte der empfohlenen Schrittzahl, um gesund zu bleiben.

Ich mache meinen Spaziergang jeweils gleich am Morgen, nachdem meine Kinder zur Schule gegangen sind, in Begleitung meines Mannes. Das tut mir unglaublich gut und ich kann beschwingt und voller Energie in den Tag starten. Wenn du morgens keine Zeit hast, kannst du den Spaziergang auch in der Mittagspause, nach dem Mittagessen machen. 30 Minuten Essen und 30 Minuten Spazieren, das geht auf ;-). Nimm deine Arbeitskollegen einfach mit.

Abends nach dem Abendessen oder vor dem Schlafen noch eine Runde zu drehen, alleine oder mit einem lieben Menschen, lässt dich danach super entspannt schlafen.

Je nachdem wie es in deinen Tagesablauf passt, kannst du es einplanen. Auf jeden Fall tut es richtig gut, das versreche ich dir ;-).


Was kannst du sonst noch tun, um dich im Alltag mehr zu bewegen?

Hier einige Tipps:


  • ÖV: Steige eine oder auch 2 Stationen vorher aus und laufe den Rest

  • Immer die Treppe statt den Lift nehmen

  • Wenn möglich mit dem Velo zur Arbeit fahren. Oft ist der Weg gar nicht so lang und beschwerlich, wie man annimmt

  • 10 min. am Tag Muskeltraining zuhause. Z.B. gleich nach dem Aufstehen. Es sind nur 10 Minuten ;-), haben aber grosse Wirkung. Mache es zur Routine, immer zur gleichen Zeit. Es gibt ganz viele Apps, die dir helfen.

  • Freizeit aktiv gestalten. Statt Kaffee trinken raus in den Wald zum Spazieren, da kann man auch sehr gut schwatzen ;-)

  • Beim Telefonieren rumlaufen, Kniebeugen machen oder Dehnen

  • Beim Fernsehschauen leichte Muskelübungen machen. Fülle dir z.B. leere PET-Flaschen mit Wasser, diese dienen dir als Hanteln.

  • Im Büro oder Zuhause kleine, aber bewusste «Bewegungspausen» einlegen. Strecke und bewege dich!

  • Kleine Erledigungen zu Fuss oder mit dem Velo erledigen, dies tut auch der Umwelt gut;-)

  • Nutze deine Wartezeit, wenn du zu früh oder eine andere Person zu spät dran ist und drehe noch eine Runde

  • Mit den Kindern mitspielen, statt nur zuschauen

  • Mache deine Putzarbeiten zur Bewegungs-Challenge, gehe in die Knie, statt dich zu bücken, arbeite mit geradem Rücken, spanne deine Muskeln an, hebe die Beine an usw.


Baue jeden Tag etwas davon ein und du wirst sehen, es wird sich etwas an deinem Gewicht, aber auch an deinem Wohlbefinden ändern.


Packe es an! Es ist einfach Kleine Dinge zu ändern! Mache es zur Routine und glaube an dich!


Wenn du Fragen hast, oder du Hilfe bei der Umsetzung brauchst, melde dich bei mir.






15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen